Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 31. Juli 2015

Heute beginnt endlich wieder Kräftskiva in Schweden

Nun ist es endlich wieder soweit. Heute beginnt in Schweden die Zeit des Kräftskiva. Bis Ende August finden von Trelleborg bis Treriksröset unendlich viele Kräftskivafeste statt auf denen ausgiebig beim Krebsessen gefeiert wird.

Der Genuss von Schalentieren ist übrigens sehr der eigenen Gesundheit dienlich. Noch im 19.Jahrhundert war das Krebs essen in Berlin und Umgebung sehr weit verbreitet wie der Heimatschriftsteller Theodor Fontane zu berichten wusste.

Sonntag, 19. Juli 2015

Machen Sie doch Ihren Blumendünger aus Brenesseln selbst

Diese interessante Idee stellte dieser Tage das norwegische Fernsehen vor, sie ist total einfach zu verwirklichen und kostet keinen einzigen Cent.

Das einzige was Sie dazu benötigen ist ein hinreichend grosser Eimer, jede Menge Brenesseln und Wasser. Dann legen Sie die frisch gepflückten Brennesseln in den Eimer und geben soviel Easser darüber, bis diese vollkommen mit Wasser bedeckt sind. Anschliessend lassen Sie das ganze drei Wochen stehen. Es entsteht auf natürliche Art und Weise ein Sud, mit dem Sie dann anschliessend Ihre Blumen giessen können. Natürlich auch das selbst angebaute Obst und Gemüse.

Dies während der warmen Jahreszeit mehrfach angewendet tut den Pflanzen sehr gut, die Ihnen das mit entsprechendem Wachstum danken werden. Dies eine aerklärung dafür, warum die Brenessel schon vor vielen vielen hundert Jahren in der Heilkunde eine herausragende Bedeutung hatte.

Ist doch der regelmässige Genuss von Brenesseln gesund. Nicht grundlos machten noch unsere Grosseltern aus Brenesseln Spinat.

Mittwoch, 15. Juli 2015

Stylish ladies - and men's knitting of Ullcentrum Öland - Real Made in Europe

During some each other textile manufacturers produce in the Far East the Ullcentrum Öland on the Swedish island Öland works total different.

Products of the Ullcentrum are really Made in Europe! The wool are from Swedish sheeps in Småland or Blekinge. The design are from the beautiful Swedish island Öland and the knitting are on the other side of the Baltic Sea in Lithuania, Latvia or Estonia.

So of course we can knit individual sizes. This is very easy for us, we need only your size. Of course the same price on an individual work and fashion from Öland are for individualists.

Dienstag, 14. Juli 2015

Müssen Sie auf Balticproducts.eu oder Renleder.de mit Sofortüberweisung bezahlen?

Natürlich nicht! Momentan schwappen aber die Wogen ob einer höchst richterlichen Entscheidung bezüglich des Bezahldienstes Sofortüberweisung hoch, den wir wie viele andere online Händler auch auf unserem Balticproducts.eu wie Renleder.de anbieten.

Anlass für uns auf diesem Weg unsere Sicht der Dinge darzustellen:

Wir bieten auf Balticproducts.eu die Möglichkeit mittels Rechnung, Vorkasse, Paypal und Sofortüberweisung zu bezahlen und auf Renleder.de die Möglichkeit mittels Vorkasse, Paypal und Sofortüberweisung zu bezahlen.

Bei Zahlung mittels Vorkasse oder Sofortüberweisung erhalten Sie 3% Rabatt, welche automatisch während der Bestellung abgezogen werden.

Damit haben Sie natürlich jederzeit die Möglichkeit, neben Sofortüberweisung mindestens eine Alternative zu wählen.

Bauen Sie sich doch Ihr eigenes Samimesser

Da ja momentan das Wetter eher nicht für Outdooraktivitäten angetan ist, die Klimaerwärmung läßt herzlich grüßen, ist vielleicht Zeit an den einen oder anderen Regentag, ein ganz individuelles Messer zu bauen.

Dazu bieten Sie die Messerbausätze an, die wir auf Renleder.de anbieten. Sie kommen direkt aus Lappland und enthalten all das, was Sie für ihr Samimesser benötigen.

Neben dem Spass an der Beschäftigung mit dem Messerbau an sich hat dieser noch einen sehr entscheidenden ganz persönlichen Vorteil!

Sie haben die einmalige Möglichkeit, sich den Messergriff so zu gestalten, dass er in Ihrer Hand gut liegt. Dies geht nun einmal aus rein praktischen Gründen nicht. Woher soll auch ein Messermacher von Brusletto in GEILO, Karesuando Kniven in Karesuando oder Iisakki Järvenpää in KAUHAVA wissen, wie groß Ihre Hände sind?

So aber können Sie mit etwas Geduld recht einfach den Messergriff entsprechend Ihrer Hand schnitzen. Dies hat den Vorteil, dass das Messer dann bei Gebrauch wirklich sehr gut in der Hand liegt und sich leicht führen läßt.

Diese sichere Lage in der Hand zeichnet übrigens Messer von Brusletto, Karesuando Kniven und Iisakki Järvenpää aus. Sie sind eines der A und O eines sicheren Messers. Ist doch nichts schlimmer als eine auf Grund wackeliger Lage des Messergriffes in der Hand wegrutschende Klinge. Das kann dann wirklich manchmal buchstäblich ins Auge gehen.

Wenn Sie also eine nette und später nutzbare Bastelei suchen, um sich Ihre Zeit zu vertreiben, dann spricht nichts gegen einen Messerbaussatz aus Lappland. Irgendeine Verwendung wird sich dann sehr sicher schon finden und wenn es in der Küche zum Zwiebel schneiden ist, was übrigens sehr sehr gut mit Messern aus Lappland geht. Hängen doch schon lange zwei Karesuando Messer griffbereit an der Wand unserer Küche. Das Karesuando Laxen tut regelmäßig seine Dienste zum Filetieren von Fisch oder Fleisch. Das Karesuando Spiggen ist ideal für alle möglichen anderen Schneidaktiväten in der Küche. Egal ob Sie damit Zwiebeln schneiden wollen, Pilze putzen oder was man sonst eben mit so einem Messer in der Küche machen kann reichen beide Messer wirklich aus.

Montag, 13. Juli 2015

E-Commerce: VERDI nach Post und DHL auch bei Prosegur der große Verlierer?

Ehrlich gesagt wir wissen es nicht und es ist für unsere Belange auch eher sekundär, ob bei Prosegur gestreikt wird oder nicht.

Was wir wissen, dass die Meldung des RBB unter http://www.rbb-online.de/wirtschaft/beitrag/2015/07/einigung-bei-tarifverhandlungen-fuer-geldtransporteur-prosegur.html, dass der Prosegur Streik dazu führte, dass es in manch Supermärkten kein Bargeld mehr gab genauso an den Haaren herbei gezogen ist, wie die RBB Meldung, dass an manch Bankautomaten das Geld knapp wurde.

Was wir weiterhin sehr sehr sicher wissen, dass Bargel im E-Commerce heute wirklich eine absolut untergeordnete Rolle spielt, da sehr sicher nicht nur bei uns 99,999% aller Bestellung bargeldlos abgewickelt werden.

Da dies nun einmal so ist, führt es dazu, dass ein Supermarkt im Normalfall gar kein neues Bargeld braucht, wie der RBB einem suggeriert. Die RBB Meldung klingt ja fast so, als wenn der Supermarkt das Bargeld verbraucht und daher permanent neues braucht. Ein guter Supermarkt hat aber immer soviel Geld in der Kasse, dass er aus den Einnahmen sein Wechselgeld bestreiten kann. Das hat schon vor weit über 100 Jahren funktionieren und warum sollte es da heute nicht mehr funktionieren.

Da auf der anderen Seite durch nach wie anhaltenden Wachstum im E-Commerce die Anzahl Bezahlvorgänge in physisch existenten Geschäften rückläufig ist, sinkt logischerweise auch dort der reale Bargeldbedarf. Hinzu kommt, dass man ja auch in einem physisch vorhandenen Geschäft bargeldlos bezahlen kann, also auch dort kein Bargeld braucht.

Wer nun eins und eins zusammen zählt, kann sich die eingangs gestellte Frage recht einfach selbst beantworten.

Freitag, 10. Juli 2015

Einfach toll die Kaffeebeutel aus Rentierleder aus Lappland

Anders kann man es nicht bezeichnen. Die weich in der Hand liegenden Kaffeebeutel aus Rentierleder aus Lappland sind wirklich eine sehr feine Sache und ein schönes Geschenk obendrein.

Rentierleder ist von Haus aus wesentlich weicher und dünner als Rindsleder und liegt deshalb oft viel angenehmer in der Hand als ein vielleicht doch etwas zu hart gegerbtes Rindsleder.

Da die Sami Rentierleder wie früher auch auf natürliche Art und Weise gerben ist es frei von Chrom o.a. Umwelt schädlicben Dingen.

Wenn man dann seinen Kaffee in so einem Kaffeebeutel aus Rentierleder verwahrt, dann hat das gleich mehrere Vorteile:

- Unterwegs egal ob im Auto, dem Rad, Kanu oder auf Schusters Rappen bleibt der Kaffee immer schön trocken.

- Er läßt sich leicht im Rucksack verstauen oder mit einem Bändsel am Gürtel befestigen.

Will man ihn zu Hause nicht nutzen, dann nimmt er zusammen gerollt nicht viel Platz weg. Also alles in allem eine kleine sehr feine Sache, die nicht grundlos in Lappland schon seit ewigen Zeiten in Gebrauch ist.

Donnerstag, 9. Juli 2015

Bornholmer öffentliche Einrichtungen setzen mehr und mehr auf regionale Küche

Was eigentlich vor gar nicht allzu langer Zeit das normalste dieser Welt war, hält nun auf Bornholm wieder Einzug. Einer Meldung unter http://www.dr.dk/nyheder/regionale/bornholm/bornholm-oekologisk-mad-hitter-i-kommunale-gryder setzen mehr und mehr öffentliche Einrichtungen der dänischen Insel Bornholm auf regionale gesunde ökologische Küche oder einfacher ausgedrückt:

Auf das was auf Bornholm wächst und gedeiht!

Da traditionell die regionale Küche in Nordeuropa eine viel wichtigere Bedeutung hat, als in den letzten Jahren in Deutschland wundert dies nicht wirklich. Wenn Sie selbst vielleicht einmal nordische Küche probieren wollen, dann schauen Sie doch bitte einfach einmal in unserer Rubrik Nordische Delikatessen vorbei.

Dort finden Sie zwar noch keine Bornholmer Delikatessen, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Dafür finden Sie dort viele andere nordische Delikatessen.

E-Commerce: Warum hat VERDI eigentlich überhaupt bei Post und DHL gestreikt?

Diese Frage wird momentan ganz heiß in der E-Commerce Szene diskutiert und erklärt sich ganz einfach.

Natürlich hielten sich einige Kundinnen und Kunden aus verständlichen Gründen während des VERDI Streiks bei Post und DHL zurück. Wer will schon gern lange auf seine Bestellung warten.

Um so mehr steigt momentan bei vielen online Händler das Bestellvolumen, was nichts andere als der Ausgleich verlorenen Juni Umsatzes ist und demzufolge nicht weiter wild. Selbst ein Börsen notiertes Unternehmen, welches in bekannten Quartalsscheiben denkt bekommt die VERDI Streik Juni Delle so locker bis zum Quartalsende ausgeglichen.

Bleibt um so mehr unterm Strich die uralte Frage

Wem nutzte es?

Ehrlich gesagt den Arbeitnehmern deren Interessen VERDI vorgibt vertreten zu wollen am allerwenigsten. Die fragen sich höchstens, warum sie streiken sollten???

Allerdings nutzte der Streik der Post und DHL wie den vielen online shops die auf DHL und Post setzen. Um so enger wurden während des Streiks die Bande zwischen denjenigen die bei Post und DHL noch arbeiteten und vielen online shop Betreibern, die Post und DHL treu blieben.

Um so mehr wurden so sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze am Standort Deutschland gesichert, was sehr sicher auch den deutschen Finanzminister freuen wird.

Um so mehr zeigte sich, dass auch im 21.Jahrhundert echte Arbeitsplätze von Unternehmen geschaffen werden und die Klassenkampfmethoden der Gewerkschaft VERDI in die Mottenkiste des 20.Jahrhunderts gehören. Denn auch für VERDI gilt Gorbatschows welt berühmter Satz:

"Wer zu spät kommt..."

Gut möglich, dass vielleicht gar manch heutiger mittlerweile in die Jahren gekommener Gewerkschafter sein Rüstzeug einst an der FDJ Jugendhochschule Bogensee erlernte.

Nur ruht da eben schon sehr lang der See, wie neben stehendes Bild zeigt.

Schon im Jahre 2005 als dieses Bild am Bogensee bei BERNAU entstand war dies ein wirklich idyllisches Biotop.

Schon damals im Jahre 2005 war die DDR samt FDJ und Jugendhochschule schon lange Geschichte...

Mittwoch, 8. Juli 2015

Wichtiger Hinweis für den Versand von schwedischen Lebensmitteln!!!

Da wir uns momentan mitten in der schönsten Zeit des Jahres, der Urlaubszeit befinden, ist es natürlich auch vollkommen normal, dass unsere Lieferanten schwedischer Lebensmittel diese Zeit auch für ihren Urlaub nutzen.

Deshalb werden wir dieses Mal erst am 07.August mit dem nächsten Versand schwedischer Lebensmittel beginnen und freuen uns natürlich über Ihre rechtzeitige Bestellung. Sie erleichtern uns damit die Disposition und tun sich selbst einen Gefallen.

Wenn wir wissen, was wir aus Schweden mitbringen sollen, dann können wir natürlich vor Ort so einkaufen, dass wir ein möglichst langes Mindesthaltbarkeitsdatum erreichen, was wiederum in Ihrem Interesse ist.

Es nützt Ihnen ja nun wirklich nichts, wenn wir auf Verdacht einkaufen und dann bei Lieferung das MHD gerade eben so eingehalten wird.

Ein Gewinn also für beide Seiten. Wir können dank Ihrer rechtzeitigen Disposition genauer kalkulieren, was natürlich selbst redend Einfluss auf unsere Preise hat, die wir natürlich versuchen in Ihrem Interesse so gering wie möglich zu halten.

Oder anders ausgedrückt gilt auch hier die uralte Weisheit:

Von den drei Dingen Schnell, Preiswert und Qualität passen immer nur zwei Dinge zusammen!

Natürlich können wir bspw. sofort veranlassen, dass Ihnen noch heute eine Packung leckeren Leksand Knäckebrotes direkt aus Schweden gesandt wird. Natürlich kostet dann die Packung auch nur 1,59 Euro. Nur kostet dann eben der Versand aus Schweden bis zu 20 Euro. Macht im schlimmsten Fall knapp 22 Euro für ein Paket Leksand Knäckebrot, was wir dann doch etwas viel finden.

Produkt der Woche: Der Mittelalter Leuchter SIV von Delite

Jetzt wo die Zeit der langen warmen Sommerabende endlich gekommen ist, da ist der Mittelalter Leuchter SIV aus dem dänischen Hause Delite genau das richtige, um eine stimmungsvolle Atmosphäre am Abend zu erreichen.

Der im Stile längst vergangener Zeiten gestaltete Mittelalter Leuchter hat alles, was ein guter Kerzenleuchter benötigt und nicht ein Gramm mehr.

Das macht ihn auch so einzigartig und schön. Lautet doch schon immer einer der Grundsätze guten Gestaltend:

Die Form folgt der Funktion und eben nicht umgekehrt!

Genau deshalb ist eben bei diesem Kerzenleuchter im Stile alter Zeit weniger eben doch mehr! Genau deshalb ist er auch aus Messing gefertigt. Messing ist eine seit Jahrtausenden verwendete Legierung, die man leicht putzen kann und dann immer einen angenehmen goldenen Glanz versprüht.

Eine gute Lupe Made in Germany muss nicht teuer sein!

Dies beweist das altehrwürdige Unternehmen Kasper & Richter aus Franken schon seit langem.

Da wo vor einige nordische Outdoorunternehmen die Produktion von Kompassen u.a. nützlichen Material für die Arbeit an der Karte nach Fernost auslagerten und heute oft nur noch der Markenname das wirklich einzige ist, was aus Europa kommt, da geht Kasper & Richter schon lange genau den entgegengesetzten Weg und das ist gut so!

Ein Beispiel ist die klassische Kasper & Richter Leselupe mit 6-facher Vergrößerung. Sie wird in Deutschland hergestellt und hat einen sehr akzeptablen Preis. Erhält doch der Kunde für das, was er vielleicht gerade jetzt im Sommer im Biergarten ausgibt ein qualitativ sehr hochwertiges und vor allem langlebiges Produkt.

Denn selbst wenn der Kater nach dem einen berühmten Glas Bier zuviel, was schlicht weg schlecht war :-) vorbei ist, liegt die Kasper & Richter Lupe noch immer im Schreibtisch oder Rucksack und wartet auf ihren nächsten Einsatz.

Ob Sie diese dann als Philatelist für Ihre Briefmarkensammlung einsetzen oder als Hobbybiologe zum bestimmen von Tieren und Pflanzen oder als Wanderer zur Kartenarbeit ist vollkommen sekundär. Primär ist, dass eine gute Lupe schon immer ein nützliches Gerät war und wirklich noch nie ein Software Update benötigte um zu funktionieren.

E-Commerce: VERDI der große Verlierer des DHL Streiks

Nun wird offenbar, was schon viele zu Beginn des DHL Streiks vorher sagten.

VERDI hats´vergeigt und das auf ganzer Linie!

Die Leidtragenden dessen sind in erster Linie die DHL Mitarbeiter aller Führungsebenen, da sich nun wahrscheinlich ein herber Riß durch die Belegschaft von DHL und Post ziehen wird, was nicht weiter verwundert.

Während die einen falschen Götzen trauend streikten machten die anderen einfach ihren Job und das natürlich mit einer vermeidbaren Mehrbelastung. Da ist dann ganz normal, dass derjenige der die letzten Tage und Wochen bei oft tropischen Temperaturen malochte, seinem Kollegen kritisch gegenüber tritt, der es sich als Streikender mehr oder weniger bequem machte. Denn ein bißchen macht schon nachdenklich, warum VERDI nicht im Januar oder Februar zum Streik blies? Selbst einen Streik zum Weihnachtsgeschäft im November und Dezember hätten wir eher verstanden als ein natürlich rein zufällig im Wonnemonat Mai beginnender Streik. Nur ein Schelm der böses dabei denkt :-)

Wenn dann selbst der eher Gewerkschaften wohl gesonnene Sender RBB unter http://www.rbb-online.de/wirtschaft/beitrag/2015/07/Streikende-bei-der-Deutschen-Post.html in sonst eher nicht vorhandener Deutlichkeit davon spricht, dass

der Tarifabschluss eine glatte Niederlage

ist, dann wollen wir uns natürlich nicht anmaßen, diese Feststellung korrigieren zu wollen. Auch zeigen dem RBB folgend 52 Streiktage im Osten Deutschlands, dass es ja nach einer anfänglich normalen Einlaufphase auch sehr gut mit Streik ging. Unsere Pakete wie Briefe wurden ja zugestellt und wenn auf diese Art und Weise gar ein Stück echte Integrationspolitik geleistet wurde, dann kann dies nur im Sinne des Europäischen Gedankens sein.

Als langjährigr DHL Kunde ist es uns wirklich egal, ob wir unsere Pakete bei einer netten jungen sehr gut deutsch sprechenden aus Russland stammender Dame abgeben oder jemand anderem. Die Dame kam übrigens wie ihre deutsche Kolleginnen erst gar nicht auf die Idee zu streiken. Die haben auch bei 30 Grad und mehr einfach ihren Job gemacht und das war top!

Auch ist uns vollkommen egal, wenn ein netter aus Polen stammender ebenfalls deutsch sprechender DHL Fahrer, wie sein deutscher Kollege von der Konkurrenz Anlieferungen bei uns abgibt.

Wichtig ist doch nur, dass man sich versteht und Qualität wie Quantität der zu leistenden Arbeit in Ordnung sind. Deshalb gibt es für uns auch keinen Grund zu einem anderen Paketdienstleister zu wechseln.

Dankbar wären wir aber, wenn zukünftig VERDIs Gewerkschaftsbosse etwas mehr nachdenken, bevor sie die Leute kirre machen und gegeneinander in Position bringen. Nichts andere war nämlich unter dem Strich der VERDI Streik. Er spaltet die Belegschaft, mehr aber auch nicht!

Dienstag, 7. Juli 2015

Elch mitten in Kalmar! - Zeit die Jagdsaison vorzubereiten!

Laut schwedischem Fernsehen unter http://www.svt.se/nyheter/regionalt/smaland/hoppsan-da-en-alg-pa-besok-inne-i-centrala-kalmar spazierte dieser Tage in Elch mitten durch das schwedische KALMAR.  Ein untrügliches Zeichen also, dass sich der König der nordischen Wälder bester Gesundheit erfreut. Warum sonst sollte er auch durch Kalmar spazieren. Zum Krankenhaus wird er ja wohl eher nicht unterwegs gewesen sein.

Zeit also auch die nächsten Tage und Wochen dazu zu nutzen, die Elchjagd ab Oktober vorzubereiten.  Wer hier vielleicht noch dieses oder jenes Jagdaccesssoir sucht, der wird vielleicht auf unserem Balticproducts.eu und Renleder.de fündig.

Montag, 6. Juli 2015

Horn, ein uralter Werkstoff wird wieder entdeckt

Mehr und mehr wird Horn als wirklich uralter Werkstoff wieder entdeckt. Dabei ist die Zeit gar nicht so lange her, wo in Ost und West wie Süd und Nord tagtäglich viele Dinge aus Horn hergestellt wurden und ihre Anwender lange Zeit erfreuten.

Dann aber begann die Zeit alles und jedes mit Plaste ersetzen zu wollen und Horn geriet wie viele anderen traditionelle Materialien mit bekannten Folgen für unsere Umwelt in das hintertreffen.

Nun setzt sich nach und nach zwar ganz langsam die Erkenntnis wieder durch, dass es durchaus seinen Sinn hatte, wenn die Menschen letztlich weltweit über Jahrtausende hinweg auf die Materialien setzten, die uns Mutter Natur schenkt. Anders hätte sich ja die Welt gar nicht so weit entwickeln können, dass in den 1920er und 1930er Jahren ein wahrer Sturm auf Kunststoffe begann.

Einer dieser traditionellen Materialien ist Horn, was nun wahrlich ein natürlich nachwachsender Rohstoff ist. An jeder Kuh, an jedem Schaf und jeder Ziege ist letztlich immer irgendwo ein Stück Horn dran, was man nur verarbeiten muss. Es gehört quasi gratis zum "Lieferumfang" vieler Nutztiere.

Dieser quasi kostenfreie Rohstoff wird nun schon um die 200 Jahre im Westen Jütlands zu den verschiedensten Gebrauchs-und Schmuckgegenständen von Hand verarbeitet. Die 1935 gegründete Hornvarefabrikken in Bøvlingbjerg setzt bis auf den heutigen Tag sehr erfolgreich das fort, was irgendwann zu Beginn des 19.Jahrhunderts in Bøvlingbjerg begann.

Die hohe Qualität der Produkte der Hornvarefabrikken beginnen mehr und mehr unsere Kunden zu schätzen, was uns natürlich sehr freut. Ebenso freut uns, dass die letzte Lieferung trotz Streiks bei DHL keine ganze Woche von Bøvlingbjerg zu uns unterwegs war. Das geht nämlich sonst auch nicht schneller.

Wenn Sie also nun in Ihrem vielleicht bevorstehenden Jütlandurlaub noch ein passendes Ziel suchen, dann fahren Sie doch einfach mal nach Bøvlingbjerg an den Nissum Fjord. Von FLENSBURG sind es nur ca. 250 km bis dorthin.

E-Commerce: Aktuelle DHL Streiknachrichten - Teil VI: Ein Fazit

Nun ist es amtlich! Der rund vierwöchige VERDI Streik bei der DPAG und DHL ist zu Ende. Zeit ein Fazit zu ziehen.

Klarer Gewinner dieses Streicks eindeutig die Arbeitgeberseite, die es sehr professionell verstand, den Herausforderungen eines Streikes zu begegnen. Nach anfänglichen Verzögerungen hatten wir mit jedem Tag Streik mehr den Eindruck, dass sich DPAG und DHL selber übertreffen. Schon vor zwei Wochen deutete sich klar und deutlich an, dass trotz des Streiks alles in seinen normalen Bahnen verlief.

Klarer Verlierer in gleich mehrfacher Hinsicht die Gewerkschaft VERDI. Nach dem Streik im ÖPNV wie den Kitas zeigte sich, dass VERDI auch bei diesem Streik keines seiner Ziele durchsetzen konnte, was erklären dürfte, warum gestern Abend niemand von Seiten der Gewerkschaften bereit war, vor die Kamera zu treten. Von den seitens VERDI angepeilten Zielen ist diese wirlich sehr weit entfernt durchs Ziel gelaufen.

Zeit vielleicht seitens VERDI die nun bevorstehende Sommerpause zu nutzen um mit Hinblick auf den Bundeskongress im September vielleicht einmal darüber nachzudenken, ob das wirklich so prall war, was uns allen da VERDI in den letzten Wochen und Monaten so kredenzte.

Natürlich ist streiken ein Grundrecht, wie wir mehrfach selbst aus sehr berufenem Munde mehr oder weniger direkt aus dem Vorzimmer von Herrn Frank Bsirske gleich mehrfach auf unterschiedlichen Kommunikationskanälen zu hören bekamen.

Es ist aber genauso gut ein Grundrecht jeden Unternehmens die diesbezüglichen Erlebnissse bezüglich des eigenen sozialen Engamentens zukünftig in die Entscheidungsfindung einzubeziehen.

Denn eines ist sicher wie das Amen in der Kirche: In spätestens drei Monaten stehen die sogenannten Charity Manager dieser Welt auch wieder vor unserer Tür und bitten um Spenden...

Sonntag, 5. Juli 2015

Mach Dein Feuer ohne Steuer! - Wie der Feuerstahl in Deutschland bekannt wurde

Letzte Woche fragte uns ein Kunde, ob wir etwas mehr zum Feuerstahl wissen und ob er denn auch wirklich funktioniere. Natürlich sagten wir! Hat doch der Feuerstahl eine recht interessante und vor allem amüsanten Entstehungsgeschichte, die heute vielleicht nur nicht so bekannt ist.

Dass man mittels Schlagen auf einen Magnesium haltigen Stahl Feuer schlagen kann, das wussten die Menschen in Europa sehr wahrscheinlich  schon vor 9.000 Jahren. Das ist etwa die Zeit seitdem die Verhüttung von Erzen zu diversen Metallen samt daraus möglicher Legierungen zumindest in Mittel- und Nordeuropa nachweisbar ist.

Mir Erfindung des Streichholzes gelangte dann diese Variante ein Feuer anzufachen zunehmend im 19.Jahrhundert in Vergessenheit.

Im Jahre 1909 war es dann kein geringerer als der damalige deutsche Finanzminister, der wenn auch sehr wahrscheinlich nicht so beabsichtigt, für den Feuerstahl Werbung machte. In diesem Jahr führte nämlich das Deutsche Kaiserreich die Besteuerung von Streichhölzern ein, die interessanterweise erst 1981 in Deutschland abgeschafft wurde. Flugs kamen daraufhin findige Werbefachleute auf die Idee, den Werbespruch:

"Mach Dein Feuer ohne Steuer!"

zu prägen und verhalfen damit dem Feuerstahl wie auch dem Feuerzeug zu mehr Absatz. Es wurden ja schließlich nur die Streichhölzer und eben nicht der Feuerstahl wie die Feuerzeuge besteuert. Ein nun schon über hundert Jahre altes Beispiel wie Steuererhöhungen genau das Gegenteil bewirken können.

Wenig später war es dann der Überlieferung nach die schwedische Armee, die im Rahmen einer Ausschreibung eine Möglichkeit suchte, wie man auch bei Näße und Kälte unter wirklich allen Lebenslagen mitten in Wald und Flur ein Feuer entfachen kann. Die Wahl fiel auf den Feuerstahl, der seitdem in unendlich vielen Stückzahlen produziert wurde und natürlich auch noch heute seinen Dienst tut.

Im Gegensatz zu manch anderem heutigen Gerät müssen Sie an einem Feuerstahl übrigens nichts installieren und auch nicht laufend irgendwelche Updates einspielen. So wie er geliefert wird, wird eer auch in 20, 30 oder mehr Jahren seinen Dienst tun. Das einzige was Sie regelmäßig bei Nichtgebrauch tun sollten ist, den Feuerstahl trocken zu lagern und mit etwas Öl vor Feuchtigkeit schützen.

Liegt es doch in der Natur der Sache, dass der Feuerstahl aus einer nicht rostfreien Carbonstahl- Magnesiumlegierung besteht. Das ist aber wirklich auch das einzigste was wichtig ist. Ansonsten hat man mit etwas Übung schnell den Bogen heraus, wie man mit einem Feuerstahl Feuer macht.

Dass man dabei natürlich die aktuellen Waldbrandschutzbestimmungen berücksichtigen sollte und dass der Feuerstahl nicht in unbeaufsichtigte Kinderhände gehört, das versteht sich allerdings von selbst.

Volles Haus beim Orientierungslauf in Kosta

Dies meldet die Smålands Posten dieser Tage. Voran gegangen ein Wettkampf schwedischer Orientierungsläufer der tausende Schaulustige auf den Flugplatz KOSTA lockte, welcher sich genau auf der Mitte zwischen KALMAR im Osten und VÄXJÖ im Westen in den tiefen Wäldern Smålands befindet.

Hier fanden und finden natürlich auch heute Orientierungsläufer die idealen Voraussetzungen, um ihrem interessanten Sport nachzugehen. Ist doch Orientierungslaufen nicht nur dumpfes abrennen irgendwelcher Kilometer sondern nur mit regem Geist zu bewerkstelligen. Denn wer sich nicht in Wald und Flur orientieren kann, der kommt schlich weg eben auch nicht an.

Wie früher auch findet übrigens Orientierungslauf immer noch ganz klassisch mit Karte und Kompass statt. Dies schult Körper und Geist und genau darum geht es beim Orientierungslauf. Biegen Sie nämlich irgendwo in den tiefen nordischen Wäldern einmal falsch ab, dann kann das für Sie ganz persönlich recht unangenehme Folgen haben.

Gibt es doch schon in Schwedens Südosten Waldgebiete wo durchaus die reale Möglichkeit besteht, 20 oder gar mehr Kilometer durch den Wald zu laufen ohne einer Menschenseele, geschweige denn einer menschlichen Behausung zu begegnen. Auch ist in diesen tiefen Wäldern wahrlich nicht immer die Garantie dafür gegeben, dass Ihr GPS dort funktioniert.

Wer aber mit Karte und Kompass umgehen kann und auch sonst noch so einige Grundregeln der Orientierung im Gelände beachtet, der dürfte sich auch in den tiefen Wäldern Nordeuropas nicht verlaufen.

Grundregeln sind bspw. die Tatsache, dass sich Ameisenhügel nie an der Nordseite eines Baumes befinden. Die kleinen fleissigen Arbeiterinnen wissen eben auch die Vorzüge einer Südlage zu schätzen.

Eine zweite Grundregel im Osten Smålands lautet bspw., dass bis auf wirlich sehr wenige Ausnahmen alle Flüsse und Bäche in wenn auch geschlungenen Wegen gen Osten in den Kalmarsund fliessen.

Die eine Ausnahme ist die Mörrum. Sie fließt nahezu direkt von Norden nach Süden bei KARSLHAMN in die Ostsee.

E-Commerce: Aktuelle DHL Streiknachrichten - Teil V: Ebbe in der Streikkasse von VERDI?

Ebbe in VERDIs Streikkasse?

Diese Frage taucht heute Morgen in diversen deutschen Medien erstmals so direkt auf und macht nachdenklich.

Wenn nämlich stimmt, dass VERDI der aktuelle Streik bei Deutscher Post AG wie DHL pro Tag um die 1,2 Mio. Euro durch Streikgeld kostet, dann ist das wahrlich eine gewaltige Menge Geld, die da gerade verbrannt wird.

Laut aktuellem VERDI Streikrechner unter http://www.verdi.de/service/beratung-unterstuetzung/++co++f4f64900-bdd0-11e0-7de3-00093d114afd ergibt sich bei zehn Euro Monatsbeitrag, einer Mitgliedschaft von mehr als 12 Monaten, einer 40 Stunden Arbeitswoche und keinen Kindern ein Streikgeld von gerade mal 125,00 Euro pro Woche und das ist nicht so sehr viel!!!

Der aktuelle HartzIV Satz liegt bei 399,00 Euro. 4 x 125,00 ergibt nach Adam Ries gerade einmal 500,00 Euro. Spätestens hier werden die ersten Postler und DHLer irgendwann von ganz allein stutzig werden und sich vielleicht fragen, wie hoch denn eigentlich das Gehalt von Frank Bsirske und den anderen vielen GewerkschaftsbossInnen ist??? Ehrlichg gesagt wir wissen es nicht, halten aber diese Frage für legitim.

Ungachtet nun der wahren Höhe des Streikgeldes wird VERDI früher oder später irgendwann an die Belastungsgrenze kommen und die Streikkasse leer sein. Dies die eine Seite der Medaille.

Die andere Seite heisst schlicht weg, dass die Zustellung von Briefen und Paketen momentan das gleiche gute Niveau wie vor dem Streik hat. Bis auf einige wirklich sehr wenige Ausnahmen, wurden unsere Pakete wie Briefe in den letzten Tagen und Wochen vollkommen normal befördert.

Besonders lustig fanden wir übrigens, dass auch die Briefe die wir persönlich an Herrn Frank Bsirske sandten und die darauf folgenden Antworten pünktlich eintrafen. Nicht einmal diese Tatsache machte die mit der Bearbeitung unserer Post seitens VERDI in BERLIN beauftragte Gewerkschafterin auf die Idee, einmal die Frage zu stellen, warum das eigentlich so ist?

Denn irgendwie schon komisch, wenn mittels des bestreikten Mediums gleich mehrfach Briefe in beiden Richtungen genauso so schnell wie sonst auch transportiert werden.

Donnerstag, 2. Juli 2015

Alle Achtung! - Karlskrona Nachtlampen trotz DHL Streiks pünktlich geliefert

Alle Achtung kann man da nur sagen. Soeben traf die nächste Lieferung neuer Karlskrona Nachtlampen, auch als Nattlampa bekannt bei uns ein, so dass Ihrer Sommerparty bei passender Beleuctung nichts mehr im Wege steht.

Ist doch die gute alte Petroleumlampe nicht nur wegen ihres angenehmen Lichtes beliebt, sondern auch als Mückenschutz begehrt. Denn wo eine Petroleumlampe jetzt abends für angenehmes Ambiente sorgt, da mögen es die Mücken nun gar nicht so sehr.

Um so mehr freuen wir uns, dass diese nun wieder kurzfristig lagernd ab POTSDAM lieferbar sind.

Zu verdanken haben wir dies zwei Parteien. Einerseits sorgten viele fleißige Hände im schwedischen KARLSKRONA dafür, dass schnell genug die nächste Charge versandbereit war.

Andererseits zeigt sich mehr und mehr, dass DHL wie Deutsche Post AG trotz des Streikes einen sehr guten Job machen. Von Montag, 29.06.2015 nachmittag in Karlskrona ausgehend bis heute, 02.07.2015 in Potsdam eingehend ist mit Streik auch nicht schneller, eher manchmal sogar langsamer.

Da kannste nich jenuch meckern, wie die Brandenburger in ihrer ureigenen Höflichkeit in solchen Fällen gern zu sagen pflegen.

Mittwoch, 1. Juli 2015

Cosmetics Made in Sweden?

This was the question of one of our customers during last weeks. 

Of course we said! Why not?

The Swedish enterprise Rapsodine located in MARIESTAD on the eastern coast of the lake Vänern produced in Sweden cosmetics.

The name Rapsodine is program. Rapsodine means nothing other than rape based cosmetics from organic farming in Sweden.

So we are happy to present you the manufacturer Rapsodine on our balticproducts.eu.  Rapsodine products this are pure nature.