Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 25. August 2015

Dalapferd auf Balticproducts.eu einmal anders

Viele kennen Schwedens Nationalsymbol das weltbekannte Dalapferd aus der Dalarna.

Wenig bekannt allerdings, dass es das Dalapferd auch als springendes und sitzendes Dalapferd gibt.

Wer also seine Sammlung etwas individualisieren möchte, der wird vielleicht bei diesen ebenfalls sehr schön anzusehenden Varianten fündig.

Geben doch beide Formen einer Dalapferdsammlung eine inviduelle Note.

Das Sammeln von Dalapferden ist mittlerweile auch in Deutschland zu einem Hobby geworden an dem jung und alt ihre Freude haben. Gibt es doch einerseits nahezu unendlich viele Formen.

Gleicht doch andererseits wirklich kein Dalapferd dem anderen. Stellt man sie nebeneinander, dann sieht man sehr schnell klein aber sehr feine Unterschiede die nichts anderes als der lebende Beweis echter Handarbeit sind.

Können doch zwei Schnitzer an zwei Dalapferden nie exakt genau den gleichen Bogen oder die gleiche Kante schnitzen. So reicht im Regelfall ein Blick ein echtes Dalapferd von einer billigen maschinell gefertigten Kopie unterscheiden zu können.

Montag, 24. August 2015

Balticproducts.eu - Product of the week: Key rings of Delite from Denmark

The key rings from the Danish designer Peter J. Seidelin are very great. Of course you know the broken nails during opening of a normal key ring.

With a Delite key ring from Peter J. Seidelin you have no broken fingernails more.

Peter J. Seidelin has set an easy-to-use rotary closure which to open and close the key ring.

This explains of course why the Delite key rings growing popular.

This key rings are very easy to use and of course this key rings are very robust.

It is a ideal gift for anyone. You get it on our balticproducts.eu.







Aktie der New Wave Group etwa im freien Fall?

Na das ging ja schnell kann man da nur noch sagen. Soeben meldet das schwedische Fernsehen unter http://www.svt.se/nyheter/ekonomi/kraftiga-borsras-runt-om-i-varlden ein Beben der Börsen in Asien und schon fällt mal eben schnell der Aktienkurs der New Wave Group AB sehr rasant von noch 4,73 Euro am 19.08.2015 auf aktuell just in diesem Moment 4,11 Euro. Das sind mal eben schnell recht satte Verluste und das nicht einmal innerhalb einer Woche. Der 19.August war ja erst letzten Mittwoch.

Allerdings wurde dann zwei Tage später am Freitag letzte Woche bekannt, dass die New Wave Group bei steigendem Umsatz Miese machte, siehe dazu bitte http://www.smp.se/lessebo/new-wave-okade-omsattningen-med-21-procent/. So etwas liest natürlich kein Aktionär gern und schon erklärt sich der rasante Verfall des Aktienkurses der New Wave Group AB aus Schweden.

Nun wird man sehen wo die Reise bei der New Wave Group AB hingeht. Die New Wave Group AB ist das schwedische Unternehmen, welches 2005 die Orrefors Kosta Boda AB kaufte und bis 2013 die vielen Glaswerke der Orrefors Kosta Boda AB platt machte.

Nun zwei Jahre später hat die New Wave Group AB kein Tafelsilber mehr, was sie zu Geld machen kann in dem sie die Kosten mittels Massenentlassungen senkt. Nun wird offenbar, dass die New Wave Group AB aus Schweden sehr wahrscheinlich mehr vom weh und ach der Märkte in Asien abhängig ist, als sich manch einer wird vorstellen können.

Ist es doch schon lange kein Geheimnis mehr, dass zumindest Glas der Marke ORREFORS nicht mehr in Orrefors geblasen wird. Da kan auch der schöne Film welcher aktuell unter orrefors.se zu sehen ist nicht hinweg täuschen.

Warum ist Pulver von der Schwarzen Johannisbeere so gut?

Jetzt wo die Tage doch schon merklich kürzer werden sucht vielleicht der eine oder andere nach einem Weg sich etwas von dem vielen Vitamin reichen Beerenobst in den Herbst oder Winter zu holen.

Hier bietet sich ein Blick auf Pulver von getrockneten Schwarzen Johannisbeeren an. Ist doch die Schwarze Johannisbeere seit altersher ein beliebtes Hausmittel, was vor allem in der bevor stehenden nass kalten Jahreszeit vor Erkältungen und so manch anderen schützen kann.

Dies wussten schon unsere Großeltern die aus genau diesem Grund immer einige Sträucher Schwarze Johannisbeere in ihrem Garten hatten.

Wer dies heute nicht mehr hat, dem helfen vielleicht dann ein, zwei Beutelchen voller getrockneter schwarzer Johannisbeere über den Winter zu kommen. Man kann das Pulver der Schwarzen Johannisbeere unter das Müsli rühren oder auch als Tee verwenden. Der Möglichkeiten sind diesbezüglich keine Grenzen gesetzt.

Probieren Sie es doch einfach einmal aus und ergänzen Sie ihren täglichen Einkaufszettel mit etwas, was vor gar nicht allzu langer Zeit wirklich in fast jedem Haushalt zu finden war.

Noch besser ist übrigens nur der eigene Schwarze Johannisbeerstrauch welcher übrigens keinerlei Arbeit macht. Wenn man ihn ab und zu etwas gießt, dann wächst er von allein und spätestens nach zwei drei Jahren trägt er ordentlich.

Neu auf Balticproducts.eu: Alles zum Krebsfischen

Angeregt durch viele Gespräche mit deutschen Anglern die gern in Schweden Krebse fischen gehen machten wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Lieferanten und freuen uns, dass wir ab sofort das notwendige Zubehör zum Krebsfischen auf unserem Balticproducts.eu anbieten können.

Neben Krebskörben diverser Durchmesser gehört dazu dass passende Futter um die Krebse anzulocken und eine Boje, mit der Sie Ihren Krebskorb dann auch wieder finden. Die Boje wird einfach mit einer hinreichend festen Schnur an dem Krebskorb befestigt und die Länge der Schnur entsprechend der Wassertiefe eingestellt.

Ansonsten ist das Krebsfischen recht einfach. Bringen Sie am späten Nachmittag die Krebskörbe aus und holen Sie diese am darauffolgenden vormittag wieder ein. Mit etwas Glück steht dann ihrem nächsten Kräftskiva, dem Krebs essen nichts mehr im Wege.

Übrigens: Zu Theodor Fontanes Zeiten war das regelmässige Essen von Krebsen in der Mark Brandenburg so normal wie das Luft holen. Fontane berichtete in mehreren seiner Bücher darüber. Dass das Fleisch von Schalentieren wie es der Krebs nun einmal ist, der Gesundheit sehr zuträglich sei nur am Rande erwähnt. Bleibt nur noch zu sagen: Petri Heil!

Freitag, 21. August 2015

Mädesüss, eine interessante Wildpflanze

Wer im Sommer nach Schweden fährt, der kennt sicher die vielen weiß blühenden Stauden, die es links und rechts des Wegesrandes gibt. Diese Stauden sind Mädesüss, auch als Spierkraut bekannt. Es wächst bis weit hinauf zum Polarkreis und kann nicht verwechselt werden.

Dieses Kraut hat es in sich! Es enthält Salicylsäure und genau das ist der Grund, warum es schon vor vielen Jahrhunderten so beliebt war. Salicylsäure hilft bei Kopfschmerzen! Deshalb wird es auch heute noch sehr gern in Schweden in verschiedenerlei Form genutzt.

Das dort Älgört, Elchkräuter genannte Mädesüss kann getrocknet als Tee oder als Saft oder als Geleé weiter verarbeitet werden.

Das Trocknen für den Tee geht übrigens ganz einfach: Schneiden Sie die Stauden kurz über dem Boden ab und binden sie zu kleinen Sträussen. Hängen Sie dies dann verkehrt herum auf und sorgen nun nur noch dafür, dass überall hinreichend Luft heran kommt. Schon haben Sie einen schmackhaften Tee für den kommenden Winter! Neben dem Spass am pflücken wird sich bestimmt auch Ihr Geldbeutel freuen.

Eine 0,5 Liter Flasche Mädesüsssaft reicht übrigens länger als eine Packung Kopfschmerztabletten und mehr Natur als in dieser Form geht nun wirklich nicht.

Skandinavische Haushaltswaren auf Balticproducts.eu

Da wir heute einmal dabei waren, dies und das in unserem Balticproducts.eu neu zu sortieren, fand sich auch Zeit, sich dem Thema "Skandinavische Haushaltswaren" zu widmen. Ist doch mittlerweile ganz schön was bei uns diesbezüglich zusammen gekommen und wir stauenn selbst immer wieder, was doch so alles schönes diesbezüglich in Skandinavien hergestellt wird.

Dabei spielen natürlich klassische Materialien wie Glas, Metall und Speckstein eine große Rolle. Alles samt Materialien die bei richtiger Handhabung sehr lange halten. Auch ist immer wieder faszinierend, dass sich nach wie vor der alte Lehrsatz "Design folgt der Funktion" wie ein roter Faden durch die Gestalt skandinavischer Haushaltswaren zieht. Die Nordeuropäer waren eben schon immer recht praktisch veranlagte Menschen die lieber einen Schnörkel weg lassen, als einen unnütz dazu zu bauen.

Sauna Zubehör auf Balticproducts.eu neu sortiert

Auf vielfachen Kundenwunsch hin haben wir auf unserem Balticproducts.eu die neue Rubrik Saunazubehör eröffnet.

Sie finden dort zukünftig Saunadüfte, Saunahonig wie weitere Saunakosmetika aus dem finnischen Hause Emendo und Hukka Specksteinprodukte die für die Verwendung in der Sauna vorgesehen sind.

Beide ergänzen sich ideal und wer wenn nicht die Finnen wissen, wie man richtig sauniert? Schließlich haben sie auch die Sauna erfunden.


Donnerstag, 20. August 2015

Gandalf by Mats Jonasson on Balticproducts.eu - a must for all Hobbit friends

A long time ago received the Swedish glassworks Mats Jonasson from Målerås the license to produce th most known Gandalf from "Lord of the Rings" Gandalf in a very fine and clear crystal glass.

This Gandalf made in crystal glass has become a real eye-catcher and a very beautiful Souvernir. 

It is available in the outlet of Mats Jonasson in the Swedish village Målerås and of course on our balticproducts.eu

Of course you will find any more products from Mats Jonasson on our Balticproducts.eu.

Pfannen von Ronneby Bruk auf Balticproducts.eu

Schon seit einigen Jahren verbindet uns eine Zusammenarbeit mit dem Inhaber geführten Unternehmen Ronneby Bruk aus dem Süden Schwedens und so ist es natürlich selbstverständlich, dass wir selbst deren Produkte nutzen.

Besonders dabei haben es uns die aus Kupfer bestehenden Tiegel und Pfannen von Ronneby Bruk angetan wie die allseits beliebte Traktörpanna zu deutsch Traktorpfanne.

Kupfer ist bekanntlich ein sehr sehr guter Wärmeleiter und daher ist natürlich eine Kupferpfanne immer schneller heiß als eine eine Pfanne aus Gusseisen oder gar billigem anderen Material.

Was aber eben schnell erhitzt werden kann, das spart bares Geld beim kochen.

Ein zweiter Vorteil ist die sehr gleichmäßige Hitzeverteilung da natürlich das Kupfer die Hitze der Herdplatte schnell an den Kanten der Traktörpanna nach oben leitet. Damit gart natürlich das in der Pfanne enthaltene gleichmäßig durch.

Dabei ist es sekundär, ob Sie die Kuppferpannen von Ronneby Bruk für Fisch, Fleisch oder Gemüse nehmen. Der Effekt ist immer der gleiche. Eben einfach ein schönes Teil, was man sich einmal kauft und an dem man wirklich viele Jahre seine Freude haben kann.

Mittwoch, 19. August 2015

Billigprodukte Made in China und deren praktische Folgen in Norwegen

Den unter http://www.nrk.no/finnmark/_-det-har-blitt-en-del-feilkapp-1.12504765 zu findenden Bericht mussten wir wirklich mehrfach lesen, bis uns eigentlich so richtig klar war, was da schief gegangen ist. Wurde doch aus einem eigentlich banalen Fehler plötzlich ein Riesenproblem. Aber der Reihe nach.

Wie überall in Skandinavien kam auch jemand im Norwegen auf die Idee die schöne Sommerszeit zum bauen zu nutzen. Eine neue Terasse sollte es sein und so etwas baut man nun mal in Skandinavien aus Holz. Eigentlich ist das auch gar kein Problem, wenn das Wörtchen wenn nicht wäre.

Der fleißige Heimwerker nutzte nämlich für das Aufmass einen Zollstock aus billiger chinesischer Produktion. Den gab es bestimmt für zehn und vielleicht nur gar fünf Kronen schön billig irgendwo an der Ecke.

Auf Basis des so angefertigten Aufmasses ließ er entsprechende Hölzer im nächsten Baumarkt schneiden. Zu Hause angekommen stellte er betrübt fest, dass das Ganze weder vorn noch hinten passen wollte.

Schnell war die Ursache gefunden: Der vermeintlich ach so billige Zollstock Made in China wurde nun zum Grab für viele viele norwegische Kronen. Denn dieser Zollstock war schlicht und ergreifend zu kurz und zeigte daher falsche Maße an.

Zwar waren natürlich Millimeter, Zentimeter und Metermarkierungen zu sehen. Nur waren diese eben etwas enger gedruckt und der vermeintlich zwei Meter lange Zollstock hatte real nur eine Länge von 196 mm.

Ein Lapsus auf den ersten Blick, welcher auf den zweiten schon richtig viel Ärger macht und auf den dritten schlicht weg Betrug ist. Dass dabei der chinesische Zollstockhersteller seinen eigenen Profit maximierte liegt auf der Hand.

Zehn zu kurze Zollstöcke macht schon mal vier Zentimeter Holz gespart. Nun kann man sich schnell ausrechnen, dass auf diese Art und Weise natürlich aus der gleichen Menge Holz mehr Zollstöcke produziert werden können. Dies aber eben sehr offensichtlich zu Lasten des Verbrauchers.

Aus Sicht der Haftung gesehen wird im Beitrag genannter Verbraucher recht wenig tun können. Wer findet schon im großen China besagten Zollstockhersteller?

Dienstag, 18. August 2015

In der Hand gehabt: Die Casström Aufbrechsäge

Seit einiger Zeit führen wir die Casström Aufbrechsäge im Sortiment unseres Balticproducts.eu. Nun war endlich etwas Zeit, sich mit dem kleinen sehr nützlichen Werkzeug aus Schwedisch Lappland etwas näher zu befasssen.

Sofort macht sich angenehm bemerkbar, dass die Casström Aufbrechsäge sowohl für Rechtshänder wie für Linkshänder geeignet ist.

Der ergonomisch geformte Griff der Casström Aufbrechsäge ist so geformt, dass er in der rechten Hand genauso stabil wie in der linken Hand liegt. Dies wird vor allem die Linkshänder unter der geneigten Jägerschaft erfreuen.

Die kurz sehr scharfe Klinge mit Anschlag sorgt dafür, dass sich die Casström Aufbrechsäge schnell und sauber führen lässt. Mit dem zum Lieferumfang gehörenden Futteral ist die Casström Aufbrechsäge schnell am Gürtel befestigt. Eine gutes kleines nützliches Werkzeug also, welches bestimmt auf der Pirsch gute Dienste leisten wird. Bleibt nur noch zu sagen: Weidmanns Heil!

Montag, 17. August 2015

On Balticproducts.eu presented: The Karesuando Kniven Överlevnadskniv

You don´t must speak perfect the Swedish language to see that the Swedish word Överlevnadskniv are in English are a survival knife.

And of course this is the Karesuando Kniven Överlevnadskniv. It is a very powerful tool to survive in the wilderness.

It include a original Swedish fire steel and so it is very easy in the wilderniss to make a fire. You need only some dry birch chips and a survival knife from the Karesuando Kniven knivemakers in the north of Lapland direct from the Swedish - Finnisch borderline.

Then put the survival knife into the dry birch chips and beat the back of the blade against the Swedish fire steel. It sparks! After some minuts you have a small fire and it is possible to make a tea or whatever.

Der Hukka Saunmaestro auf Balticproducts.eu wie immer günstig verfügbar

Obwohl es zwar noch stellenweise recht warm ist, ist doch eines sicher:

Die nächste Saunasaison steht bevor!

Für diese bietet sich vielleicht ein Blick auf den Hukka Saunamaestro aus finnischen Speckstein aus Karelien an, der wirklich das hält, was er verspricht.

Angereichert mit vielleicht einigen original Emendo Saunaaromen aus Finnland gibt er Ihrer Sauna sehr schnell einen angenehmen Duft, so dass Sie und natürlich auch Ihre Saunagäste sehr schnell den Unterschied merken werden. Während der kleine Hukka Saunamaestro wie von selbst vor sich hinsprudelt kann man in Ruhe die Sauna geniessen und vielleicht über dies oder das nachdenken.

So vielleicht über den nächsten Urlaub in Finnland oder was auch immer. Probieren Sie es doch aus! Noch sind die Hukka Saunamaestro schnell und wie immer günstig auf balticproducts.eu lieferbar. Das kann sich aber im Herbst recht schnell ändern. Die Erfahrung der letzten Jahre sagt, dass es dann doch ab und an zu Lieferengpässen kam.

Wer aber jetzt seinen Hukka Saunamaestro bestellt, der kann sicher sein, dass er ihn zur bevorstehenden Saunasaison auch nutzen kann.

Freitag, 14. August 2015

Fischöl verhindert Schizophrenie!

Dies einer Meldung unter http://jyllands-posten.dk/nyviden/ECE7932153/Fiskeolie-forhindrer-skizofreni/ zu entnehmen.

Dort berichten dänische Journalisten darüber, dass der regelmäßige Genuss von Fischöl das Risiko senkt, an einer Schizophrenie oder anders gearteten Psychosen zu erkranken.

Wer sich etwas in diesem Metier auskennt, den wird diese Erkenntnis nicht wirklich wundern. Ist doch auch sonst der regelmäßige Genuss von Fischöl, auch als Tran bekannt, der Gesundheit sehr dienlich und wirklich zu unrecht verschrien.

Täglich einen Eßlöffel Tran zu sich zu nehmen ist heute kein Problem mehr und im Vergleich zu den vielen Fischölkapseln, die es am Markt gibt im Regelfall auch viel preiswerter. Bekommt man doch schon die Flasche für unter 20 Euro orignal Lysi Tran aus Island wie Möller´s Tran aus Norwegen. Für den gleichen Preis bekommen Sie oft aber nur um die 500 Milligramm Fischöl Kapseln. 500 Milligramm sind wirklich nicht so sehr viel. Ein viertel Liter Fischöl in der Flasche ist da aber eben schon wesentlich mehr.

Übrigens kann man das Fischöl aus der Flasche auch zum braten von Fischgerichten oder für Salate nehmen. Sie geben beiden eine sehr schmackhafte individuelle Note.

Alternativ dazu kann man natürlich ganz einfach mehr Dorsch und Lachs essen und bekommt so von ganz allein zu seinem Fischöl. Schließlich wird es ja im Regelfall von diesen Fischen gewonnen.

Schuhwochen auf Renleder.de

Schon lange sind Schuhe aus Lappland von Kero in PAJALA ein echter Geheimtipp. Dies allein schon deshalb, weil diese wirklich noch von Hand genäht werden und auch passen.

Eine 38 ist nämlich bei Kero genauso eine 38 wie dann eben eine 42 eine 42 ist.

Dies wissen immer mehr unserer Kunden zu schätzen, die wir nun schon seit 2009 mit Kero Schuhen aus Lappland beliefern durften.

Nebem dem passgenauen Schuhen, die natürlich Garant eines hohen Tragekomfort sind, werden Sie sicher wohl wollend zur Kenntnis nehmen, dass wir soeben bei sehr vielen Kero Schuhen die Preise senken konnten.

So möchten wir Sie auf unsere aktuellen Schuhwochen auf Renleder.de hinweisen. Kero Schuhe halten, was sie versprechen und das oft wirklich ein Leben lang. Das ist vielleicht der kleine, aber eben nicht zu unterschätzende Unterschied, den eben Kero Schuhe aus Lappland ausmachen. Made in Sweden ist eben doch ein Unterschied zu Made von sonstwoher...

Donnerstag, 13. August 2015

Braucht Frank Birske nach verpufftem DHL Streik ein Erfolgserlebnis?

Könnte gut sein! Im Herbst findet der VERDI Bundeskongress statt und da möchte man ja schließlich nicht mit leeren Händen dastehen. Schließlich will man ja wieder gewählt werden und so ein Chefsessel bei VERDI soll wohl ganz gut dotiert sein.

Dass dafür nun aber aller Wahrscheinlichkeit nach die Eltern vieler Kinder herhalten sollen, das ist nicht nachvollziehbar :-( Kein Mensch versteht nach dem ganzen mehr oder weniger herum gestreike der letzten Wochen und Monaten wieso nun ausgerechnet nach einer Schlichtung schon wieder die Zeichen auf Streik stehen?

Wenn da die Arbeitgeberseite sagt, nun ist auch mal genug, dann hat die wirklich recht. Welchen Sinn hat denn sonst die Schlichtung auch gehabt? Das muss man sich mal vorstellen. Da sitzen wochenlang Gewerkschaftsvertreter der VERDI und Vertreter der Arbeitgeberseite an einem Tisch und dann sagt die VERID am letzten Tag auf deutsch gesagt ätsche bätsche wir machen aber nun doch was anderes.

Würden Sie bei jemanden ein Auto kaufen, der heute sagt, es ist blau, morgen es ist grün und als sie dann den Vertrag unterschrieben Ihnen ein rotes Auto hin stellt?

Streit um Königskrabbenfischerei in Norwegen

Um das für und wider der Königskrabbenfischerei im Norden Norwegens ist ein Streit ausgebrochen. Dies meldet das norwegische Fernsehen unter http://www.nrk.no/finnmark/full-splid-om-kongekrabben-1.12495737.

Auslöser die Diskussion darüber, wer zukünftig die Genehmigung zur Königskrabbenfischerei erhalten soll.

Dabei geht es nicht nur mal wieder um das liebe Geld sondern auch die Frage der Qualifikation der Königskrabbenfischer.

Während die eine Seite dafür plädiert möglichst vielen Fischern das Fischen nach den Königskrabben zu erlauben, plädiert die andere Seite dafür dafür Sorge zu tragen, dass die Königskrabbenfischer auch die nötige Qualifikation und vor allem Ausrüstung haben. Diese hat es wahrlich in sich, wie wir selbst bei kürzlichem Aufenthalt in Nordnorwegen feststellen konnten.

Die Königskrabbennetze, hier links im Bild, sind sehr robust und bestehen aus speziellem sehr starken Garn, was die Königskrabben nicht mit ihren Scharfen Scheren durchtrennen können.

Auch ist das auswerfen der Netze nicht jedermanns Sache und bedarf schon etwas Geschick, dass nun einmal nicht jeder haben kann, der vielleicht an Elbe oder Spree seinen Angelschein machte.

Mit diesem Hintergrund ist natürlich die Diskussion um für und wider der Zukunft der Königskrabbenfischerei nachvollziehbar. Es ist eben doch etwas anderes als Aal angeln an der Havel.

Fleischmann insolvent: Die Modelleisenbahnbranche legt sich die Karten - Teil II

Kurz nach Fleischmanns Insolvenzmeldung von der vorigen Woche flattert uns nun schon der zweite Flyer mit Sonderangeboten eines in Sachsen ansässigen Modelleisenbahnunternehmens ins Haus, wo es einem nur noch die Sprache verschlägt.

Reihenweise wird plötzlich mit satten Rabatten geworben, die wirklich schon nichts mehr mit einer seriösen Kalkulation zu tun haben. Beispiele gefällig?

Fangen wir klein an. Ein Güterwagen wurde von einst 12,50 Euro auf 7,90 Euro gesenkt. Ist schon mal fast die Hälfte!

Es geht aber noch doller :-( Eine E-Lok wurde von ursprünglich 174,90 Euro auf sage und schreibe 89,90 Euro gesenkt. D.h. Sie bekommen plötzlich für nur 4,90 Euro mehr gleich zwei Elektroloks der gleichen Bauart! Das muss man sich wirklich einmal auf der Zunge zergehen lassen.

In diesem Stil reihenweise sogenannter Sonderangebote, die natürlich den Modelleisenbahner nicht gerade erfreuen werden, der noch vor gar nicht allzu langer Zeit den vollen Preis bezahlte und sein Gewissen vielleicht gar damit beruhigte damit wenigstens etwas für die hiesige Wirtschaft zu tun.

Ob er das dann auch wirklich tat, kann leider nicht so genau gesagt werden. Da besagte Produkte nicht als Made in Germany ausgewiesen sind ist durchaus möglich, dass sich zwar der Unternehmssitz in Sachsen befindet um vielleicht auch den einen oder anderen Euro aus dem Aufbau Ost zu schnorren aber die Produktion vielleicht zu Dumpinglöhnen in Fernost erfolgt.

Ein Indiz dafür ist dieser massive Preisverfall. Bei einer seriösen Kalkulation auf Basis hiesigen Lohnniveaus kann sich nämlich kein Unternehmen dieser Welt leisten, plötzlich seine Preise reihenweise um fast 50% zu senken. Denn hier geht es wohl gemerkt nicht um die Promo von ein, zwei, drei Produkten sondern eben ein schon lange zu beobachtende massive Preissenkung. Denkt man das dann nämlich zu Ende, dann bedeutet dies, dass ja irgendwo die Betriebskosten und damit die Löhne in gleichem Niveau sinken müssten. Sonst hat das ja keinen betriebswirtschaftlichen Sinn.

Nun passiert aber sehr wahrscheinlich folgendes: 

Diejenigen die besagtem Hersteller bis dato die Treue hielten, werden sich natürlich ganz genau überlegen, ob sie dort noch einmal einkaufen werden. Wer einmal so verprellt wurde, möcht sehr sicher nicht, dass ihm gleiches noch einmal passiert.

Damit gut möglich, dass Fleischmanns Insolvenz der vorigen Woche vielleicht nur eine Insolvenz von weiteren evtl. bald folgenden ist.

Gut möglich, dass dann vielleicht in ein, zwei Jahren die deutsche Modelleisenbahnbranche vollkommen anders aussieht und sich vielleicht dann endlich auf das besinnt, was Modelleisenbahnen schon immer ausmachten. Modelleisenbahnen sind ein sehr schönes Hobby und Spielzeug aber eben kein Spekulationsobjekt wo es darum geht, mal eben schnell Kasse zu machen.

Dies auch der Grund warum teilweise uralte bespielte Märklinmodelle heute immer noch Spitzenpreise erzielen und eben fabrikneue Modelleisenbahnprodukte momentan teilweise dann doch mehr oder weniger verramscht werden, weil die Masse der Käufer eben doch schon lange durchschaut hat, was in der deutschen Modelleisenbahnbranche so läuft.

Sehr sicher würden nämlich die Entscheider besagten obign Beispieles auch ganz schön dumm aus der Wäsche schauen, wenn Ihnen der Verkäufer Ihres Dienstwagens plötzlich mitteilt, dass er gleiches Modell plötzlich zum nahezu halben Preis im Angebot hat. Ob dann wohl diese irgendwo zwischen ZITTAU und PLAUEN tätigen Entscheider noch einmal bei diesem Autohaus ein Auto kaufen würden?

Mittwoch, 12. August 2015

Macht sich die Chinakrise schon in Schweden bemerkbar?

Ganz so schaut´s aus. Auch wenn momentan die schwedische Krone gegenüber dem Euro sehr stark nachgelassen hat beobachten wir Kurs bereinigt einen satten Preisanstieg bei einigen schwedischen Marken, die in China schon lange produzieren lassen.

Wenn bspw. ein Produkt bei einem Kurs von 1:9 für 90 Kronen umgerechnet 10 Euro kostet, dann kostet es eben trotz eines aktuellen Wechselkurses von um die 1:9,5 bei einem Preis von 100 SEK schon mal eben 10,52 Euro und eben nicht mehr nur 10 Euro.

So zeigt sich deutlich, dass eine scheinbare kleine Preiserhöhung seitens eines schwedischen Herstellers trotz schwacher Krone zu einer satten Preissteigerung in Euro mit vorhersehbarem Ergebnis führt.

Denn  nun werden Produkte Made in Sweden mit einem Male wieder preiswert und das ist gut so! Gleiches trifft natürlich auch auf die norwegische und dänische Krone zu!

Das nachsehen haben dann natürlich die nordischen und vor allem schwedischen Unternehmen, die ihre Produktion nach China auslagerten. Fairerweise muss dazu aber auch gesagt werden, dass sie dies alle freiwillig und oft mit lautem Mundwerk vorne weg taten. Gezwungen hat sie dazu nun wirklich niemand!

Ein Beispiel wo dies deutlich zu sehen ist, ist der Aktienkurs der New Wave Group AB aus GÖTEBORG in Schweden. Während deren Kurs noch vor fünf Jahren bei knapp 6,50 Euro pro Aktie lag, dümpelt er schon lange bei 4 komma Äpfelstückchen Euro pro Aktie vor sich hin, was sich recht einfach erklärt.

Noch 2010 ware die Masse der Glaswerke die die New Wave Group unter der Marke Orrefors Kosta Boda betrieb. Dann ging es ab 2011 Schlag auf Schlag und überall im nun darnieder liegenden schwedischen Glasreich gingen die Öfen aus und die New Wave Group machte aus nie ein Hehl daraus, dass ein großer Teil ihres Sortimentes in Fernost gefertigt wird. Schon ist die Erklärung dafür da, warum der Aktienkurs der New Wave Group vor sich hin dümpelt.

Die New Wave Group AB ist aber nur eines von vielen schwedischen Unternehmen, die seit Jahren in China produzieren lassen. Wir werden also bald wissen, wie stark sich die Chinakrise auf Schweden auswirken wird.

Vom Nordkap mitgebracht: Messer von Knivsmed Strømeng aus Karasjok

Auf unserem kürzlichen Nordkaptour fuhren wir natürlich über weite Strecken über die Finnmark wo der Messerschmied Strömeng in KARASJOK zu Hause ist.

Die mitten in der Finnmark gelegene Ortschaft Karasjok ist eines der Zentren der Sami in Lappland und selbst redend findet man dann dort eben auch eine Messerschmiede, in diesem Falle Knivsmed Strømeng.

Da wir auf dem Rückweg vom Nordkap sowieso geplant hatten, bei der Rentierledermanufaktur Kero in PAJALA halt zu machen, mit der uns nun schon eine wirklich jahrelange Zusammenarbeit verbindet, packten wir dort auch gleich ein paar original Knivsmed Strømeng Messer ein.

Diese Messer haben schon ihren ganz besonderen Reiz wenn man sie einmal in der Hand hält. Da spürt man wie bei einem echten Karesuando Kniven oder einem echten Brusletto eben schon beim ersten zupacken, das man hier ein hochwertiges Produkt aus Nordeuropa und eben nicht ein Billigprodukt Made von sonstwoher in der Hand hat.

Diese Messer liegen wie alle Messer die aus dem hohen Norden kommen sehr stabil in der Hand, lassen sich dadurch sehr exakt führen und sind natürlich sehr scharf. Messer eben die für den täglichen Gebrauch gedacht sind und dabei nicht gleich kaputt gehen.

Sollten Sie also vielleicht einmal ein ganz besonderes Geschenk suchen, dann sind Sie bestimmt mit einem Knivsmed Strømeng  aus Karasjok auf dem richtigen Weg dem Beschenkten und natürlich auch sich selbst eine kleine Freude zu machen.

Gandalf von Mats Jonasson - ein muss für alle Hobbit Freunde

Schon vor längerer Zeit erhielt die schwedische Glashütte Mats Jonasson aus Målerås die Lizenz, die Figur des aus dem "Herr der Ringe" bekannten Gandalf in kristallklarem Glas abzubilden.

Er ist mittlerweile zu einem echten Hingucker und Souvernir geworden, welches Touristen nur allzu gern bei einem Besuch von Mats Jonasson in Målerås mitnehmen.

Wer dieses Jahr keine Zeit hatte, der Glashütte einen Besuch abzustatten, der wird auf unserem Balticproducts.eu fündig. Wir führen nach wie vor das gesamte Sortiment von Mats Jonasson und stehen gern auch bei individuellen Wünschen zu Mats Jonasson Produkten Rede und Antwort.

Schließlich befindet sich ja die Glashütte nur 15 km von unserem Unternehmenssitz entfernt, was für schwedische Verhältnisse wirklich nur ein Steinwurf ist. Die Glashütte Mats Jonasson ist übrigens eine der sehr wenigen Glashütten, die das Glashütten kegeln der letzten zehn Jahre im nun darnieder liegenden schwedischen Glasreich überlebte.

Auf Balticproducts vorgestellt: Das Karesuando Kniven Överlevnadskniv

Man muss nicht zwingend Schwedisch können, um aus dem Wort Överlevnadskniv schlußfolgern zu können, dass dies vielleicht Überlebensmesser heißen könnte.

Da ist natürlich die Frage, warum heißt dieses Messer von Karesuando Kniven eigentlich so?

Ganz einfach! Das Karesuando Kniven Överlevnadskniv hat alles, was man zum überleben in der nordischen Vildmark so braucht. Nicht mehr und eben auch nicht weniger! Denn wenn Sie in der nordischen Vildmark ein Messer und einen Feuerstahl haben, dann können Sie es wirklich sehr sehr lange in der Vildmark aushalten und das Karesuando Kniven Överlevnandskniv hat nun eben einmal beides!

Neben einem ordentlichen Jagdmesser, was man natürlich für alle möglichen anderen Outdooraktivitäten gebrauchen kann, hat es einen Feuerstahl samt einer Messerscheide in der beides gut und sicher verstaut werden kann.

So brauchen Sie nur noch bei Bedarf die Rückseite der Klinge gegen den Feuerstahl halten und diesen dabei in etwas Zunder aus trockenem Birkenholz halten. Schon haben Sie ein wärmendes Feuer, was schon einmal vor allem im hohen Norden ein absolutes MUSS ist. Erfroren sind bekanntlich schon sehr viele!

Der Rest findet sich dann in Nordeuropas Wildnis Tatsache von allein. Wasser finden Sie dort überall und in einer wirklich oft top Qualität. Damit haben Sie schon einmal den zweiten wichtigen Punkt, der Ihr Überleben sichert.

Der Rest findet sich oder wie die Schweden sagen Det löser sig - Das löst sich! Denn nun können Sie sich falls Sie doch einmal vom Weg abgekommen sein sollten in Ruhe umsehen, wie Sie wieder nach Hause finden. Daher der Name Överlevnadskniv. Es wiegt nur einige wenige Gramm und kann im Falle des Falles ganz schön nützlich sein.

Dienstag, 11. August 2015

Geklaut: 20 kg Gudbrandsdalen Geitost in Norwegen

Im Rahmen einer Sommerfeier klaute ein Dieb sage und schreibe 20 kg des nicht nur in Norwegen beliebten Käses Gudbrandsdalen.

Dabei handelte es sich der URL http://www.nrk.no/ho/kjempeost-sporlost-borte-1.12493313 zufolge um eine Spezialanferigung des braunen "Zieglstein" mit einer Höhe von 92 Zentimetern.

Nun erwartet den ehrlichen Finder ein ordentlicher Finderlohn, der natürlich mit Gudbrandsdalen erfolgt.

Natürlich kann man diesen auch kaufen. Auf unserem Balticproducts.eu gibt es soviel davon, dass wir diesen Tatsache auch verkaufen.

Wobei ehrlich gesagt: Er schmeckt wirklich sehr sehr gut. Vor allem mit einer guten Scheibe Knäcke ist er wirklich eine echte norwegische Delikatesse. Da er von glücklichen Ziegen stammt, die auf den gesunden Wiesen Norwegens weiden, dürfte auch der Freund gesunder Nahrung seiner wahre Freude daran haben.

Balticproducts Produkte der Woche: Schlüsselringe von Delite aus Dänemark

Zugegeben, manchmal erschließt sich einem erst auf den zweiten oder dritten Blick der wahre Sinn eines guten Produktes. Dies ist bspw. bei den Delite Schlüsselringen des Designers Peter Jessen Seidelin aus Dänemark der Fall.

Da wo man sich sonst vielleicht die Fingernägel einreißt da hat Peter Jessen Seidelin einen einfach zu handhabenden Drehverschluss gesetzt, der in Windeseile geöffnet und geschlossen ist.

Schon ist ein neuer Schlüssel montiert oder wieder vom Schlüsselbund entfernt. Einfach genial dieses kleine nützliche Feature welches dank Edelstahl zu dem noch ewig lange hält.
Das erklärt natürlich, warum sich die Schlüsselringe Delite Bullet und Delite Zylinder wachsender Beliebtheit erfreuten.

Wer einmal mit diesen kleinen recht robusten Gerätschaften zu tun hatte, der wird diese nicht mehr mißen wollen. Sie übrigens ein ideales Geschenk, welches Mann wie Frau erfreuen wird.

Die Delite Schlüsselringe sind eine kleine Aufmerksamkeit, die es nicht überall zu kaufen gibt und so auch Ihre ganz individuelle Note unterstreichen. Eben genau das Gegenteil vom einerlei des Angebotes der Supermärkte dieser Welt.

Mittwoch, 5. August 2015

Fleischmann insolvent: Die Modelleisenbahnbranche legt sich die Karten

Sind wirklich Rückstellungen für die Betriebsrente Schuld?

Gestern Abend wurde bekannt, dass der altehrwürdige Modelleisenbahnbauer Fleischmann Insolvenz anmeldete. Ein Schmarrn die Begründung, dass die noch vorhandenen 33 Angestellten nicht die Betriebsrenten für rund 600 ehemalige Mitarbeiter erwirtschaften können. Natürlich können diese das nicht. Das geht auch anderswo in dieser Konstellation nicht.

Was aber die Insolvenzbegründer dabei schlicht weg vergaßen, dass ist die Tatsache, dass ja die 33 Angestellten rein gar nichts mit den Pensionsrückstellungen für die Betriebsrente der Ehemaligen zu tun haben. Diese haben diese ja schlicht weg während ihres Arbeitslebens schon lange erwirtschaftet.

Eine Betriebsrente ist ja schließlich nichts anderes als das monatliche Einbehalten eines Teiles der monatlichen Lohnkosten, die dann entsprechend sicher für die spätere Rente irgendwo angelegt werden. Also ist diesbezüglich vollkommen unerheblich, welche Rendite die momentan 33 Angestellten erwirtschaften.
+++


Also muss der wahre Grund der Insolvenz sehr sicher ganz woanders liegen. Mit nun rund 45 Jahren Modelleisenbahnerfahrung sei dem Autoren nachgesehen, dass wenn er sich deshalb an dieser Stelle etwas ausführlicher mit möglichen eigentlichen Gründen der Fleischmann Insolvenz beschäftigt was zu der Frage führt:

Ist diese Insolvenz nicht eher ein Zeichen, dass die ganze Branche schief liegt?

Halten wir zunächst erst einmal fest: Die Fleischmann Insolvenz ist nicht die erste sondern schon die dritte und dies binnen keiner ganzen zehn Jahre. 2006 meldete der Gartenbahnhersteller Ernst Lehmanns Patentwerk - EPL Insolvenz an, der einst unter der Marke LGB für Furore sorgte. Anfang 2009 folgte die altehrwürdige Marke Märklin, der Marktführer in der Nenngröße H0. Nun ist es Fleischmann und damit schlicht weg der Marktführer in der Spurweite N.

Recht haben diejenigen, die schon gestern Abend davon sprachen, dass heutige Modelleisenbahnmodelle generell schlicht weg zu teuer sind und dies nicht nur Fleischmann betrifft. Dies vor allem wenn man betrachtet, was so momentan in vor allem digitalen Modelleisenbahnen verbaut wird. Hier werden im Regelfall von diversen Modelleisenbahnherstellern billige Elektronikbauteile für ein teuer Geld an den Mann bzw. die Frau gebracht. Wenn es bspw. Funk fern gesteuerte Modellautos schon für knapp 30 Euro zu kaufen gibt und sogar sehr maßstabsgetreue RC Modelle von so manch PKW Premiumhersteller ab 50 Euro zu haben sind, dann fragt man sich schon, wieso eine digital gesteuerte Modellbahnlok mal eben schnell mindestens 200 Euro und eben oft mehr kosten muss? Werden doch schließlich die gleichen Bauelemente verbaut nur eben anders angesteuert. Auch bekommt man im Segment ab 200 Euro wirklich sehr sehr schöne Modelle zu kaufen, die natürlich erklären, warum so manch Modellbahner dann richtig Automodelle, Schiffsmodelle oder Flugzeugmodelle umstieg. Bekommt man doch selbst schon einen Funk fern gesteuertern Quadrocopter für unter 50 Euro.

Auch fragt man sich, wem die ganze Digitalisierung der Modelleisenbahnwelt unter dem Strich wirklich nutzte? Nahezu alle Funktionen der digitalisierten Modellbahnwelt konnte man schon vor über 100 Jahren mittels analoger Steuerung erreichen wenn man sich etwas in den Grundlagen der Elektrotechnik auskennt. Das tun nämlich die meisten Modellbahner! Sonst fährt nämlich nicht mal eine analog gesteuerte Lok im Kreis herum. Auch konnte man schon vor 100 Jahren Lokomotivgeräusche auf Schelllackplatten aufnehmen und bei Bedarf passend zur Fahrt der Modelleisenbahnlok abspielen. Etwas anderes macht nämlich ein elektronischer Chip auch nicht. Nur ist nicht zu verstehen, wieso neuerdings sogar digitale Lokgeräusche für teuer Geld feil geboten werden. Wer dies wirklich haben möchte, der kann sich auch an den nächsten Bahnhof stellen und diese selbst mit dem Smartphone aufzeichnen. Will heißen in der gesamten Modelleisenbahnbranche wird seit Jahren am realen Bedaf vorbei gearbeitet. Produkte die der Kunde wirklich kaufen will, die gibt es oft nicht und Produkte die kein Mensch haben will liegen dann im Gegenzug wie Blei in den Regalen der Händlerschaft.

+++

Der nächste Punkt ist die berechtigte Frage, warum nicht nur Fleischmann sondern auch viele andere Modelleisenbahnhersteller auf Teufel komm raus ihre Produktion in das Ausland verlagern mussten, um dann dort oft mit Billigarbeitskräften zu Lasten der Qualität Kasse machen zu wollen? Über die qualitativen durch die Verlagerung der Produktion bedingten Unterschiede mehrerer ehemals urdeutscher Modelleisenbahnherstellern berichtete die Fachpresse schon seit Jahren. Nur war eben selten Besserung in Sicht. Eher wurde daraus dann Verschlimmbesserung.

Natürlich hat niemand etwas dagegen wenn im Ausland produziert wird. Natürlich hat niemand etwas dagegen, wenn kein Kabelbaum im inneren der Lok gebunden wurde, um so einen Arbeitsschritt und damit Geld einzusparen. Natürlich hat niemand etwas dagegen, wenn der äußeren Form des Modelles anzusehen ist, dass es aus einer billig Spritzgussform kam und vielleicht gar noch Grate vorhanden sind, die eher nichts mit modellgetreu zu tun haben. Nur darf man dann als Kunde auch erwarten, dass Modelleisenbahnen dieser Art auch im entsprechend niedrigen Preisniveau angeboten werden und nicht noch der Preis künstlich nach oben getrieben wird.

Wie kann nun eine Lösung des deutschen Modelleisenbahndilemmas aussehen?

Die Lösung besteht darin liebe Modelleisenbahnhersteller ganz einfach zwei Dinge zu tun:

1.) Endlich wieder Modelle anzubieten, die wirklich ihr Geld wert sind.

2.) Endlich damit aufzuhören Neuheiten anzukündigen, die dann nie produziert werden.

Am Beispiel der Nenngröße TT, in der Fleischmann nicht unterwegs ist, stellt sich dies ganz konkret so dar.

Wenn bspw. ein TT Hersteller Modelleisenbahnloks zwischen 150 und 200 Euro in den Markt einführt und diese dann unmittelbar nach Markteinführung nur zwei Drittel bis gar die Hälfte kosten, dann ist der Kunde natürlich verägert, der oft auch aus Gründen der Loyalität gegenüber dem Hersteller den doch recht höheren Preis bezahlte.

Wenn dann noch gleich mehrere TT Hersteller seit Jahren damit glänzen neue Modelle vollmundig anzupreisen, um dies dann nicht zu produzieren, dann kauft eben auch der TT Bahner entweder nichts  oder woanders.

Diesbezüglich scheint Märklin seit einigen Jahren unter neuer Führung einen interessanten Weg zu gehen. Gemeinsam mit den Marken LGB und Trix wie Minitrix geht der neue Eigentümer der Marke Märklin einen interessanten Weg. Bleibt zu hoffen, dass Fleischmann gleiches gelingt.

Aus Lappland mitgebracht: Messer von Knivsmed Strømeng aus Karasjok

Bei unserer kürzlichen Lapplandreise, die uns dieses Mal gar bis zum Nordkap führte, schauten wir natürlich hier und da, ob es etwas Neues gibt.

So stiessen wir auf Messer des in KARASJOK ansässigen Knivsmed Strømeng, welcher nach alter samischer Tradition Jagdmesser nach alter Tradition der Sami herstellt.

Die Ortschaft Karasjok befindet sich im Herzen der Finnmark, die übrigens zu Norwegen und nicht wie vielfach vermutet zu Finnland gehört.  Die Finnmark wiederum ist der nördliche Teil Lapplands, welches sich von Norwegen über Schweden und Finnland bis in den Norden Russlands erstreckt.

Wer einmal ein echtes Knivsmed Strømeng Messer in der Hand hielt, der wird sofort den Unterschied spüren. Wie bei Messern von Karesuando Kniven und Brusletto auch merkt man sofort, dass dies eben Messer echt Made in Scandinavia sind, die in liebevoller Handarbeit im hohen Norden Europas gefertigt werden und eben nicht als billige Kopie irgendwo in Asien als Massenware vom Band fallen.

So ein Knivsmed Strømeng Messer kann genauso wie ein Karesundo Kniven oder ein Brusletto tagtäglich in Wald und Flur genutzt werden ohne dass es kaputt gehen wird. Die Klingen all dieser Messer sind so geschärft, dass sie wirklich sehr lange scharf blieben.

Erst jetzt nach über sechs Jahren nutzten wir unseren kürzlichen Besuch in der Messerfabrik Karesuando, um einige Karesuando Messer, die wir zum Teil schon seit 2009 im täglichen Gebrauch haben, schärfen zu lassen. Warum soll man auch wenn man schon einmal da ist, nicht das angenehme mit dem nützlichen verbinden. Es ist eben doch ein Unterschied ob man selber schleift oder ob es der Messerschmied höchst persönlich tut. Zum Haare schneiden geht man ja auch für gewöhnlich zum Frisör und legt nicht selbst Hand an.

Dienstag, 4. August 2015

Lysi Tran - der kleine Sonnenschein aus Island wieder kurzfristig lieferbar

Nachdem uns doch über die Sommermonate hinweg die Vorräte an dem beliebten Lysi Tran aus Island ausgingen, hatten wir nun Gelegenheit, diese passend zur bald wieder kälter werdenden Jahreszeit wieder aufzufüllen.

Denn dann, wenn die Nächte wieder länger werden, dann ist der kleine Sonnenschein aus Island genau das richtige evtl. beginnenden Winterdepressionen begegnen zu können. Enthält doch Tran von Haus aus jede Menge des gesunden Vitamin D, was sonst den Sommer über nur über die viele Sonneneinstrahlung auf natürliche Weise im menschlichen Körper produziert wird.

Aber auch die Lysi Haifischkapseln erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Sie sind sehr reich an den Vitaminen A und D und werden deshalb nicht nur in Island sondern in ganz Nordeuropa gern genommen.

Im Gegensatz zu so manch auf Aquakultur schnell hoch gezogenen Obst und Gemüse, welches es in diversen Supermärkten so gibt, sind Lysi Produkte die pure Natur aus den Weiten des Nordatlantik.

Die Lebenserwartung liegt übrigens in Island bei knapp 83 Jahren und in Deutschland nur bei 80 Jahrn. Woran das wohl liegen mag? Sehr sehr sicher nicht daran, dass die Isländer schnell hoch gezogenes Obst und Gemüse aus Aquakultur essen.

Samstag, 1. August 2015

Gähnende Leere im Orrefors Kristallshop

Dies das Bild, welches sich uns gestern in Orrefors bot. Da wo noch vor drei Jahren das Leben in OREFORS tobte, da ist jetzt nicht mehr so sehr viel los.

Seit Schliessung des altehrwürdigen Orrefors Glasbruk im Sommer 2013 gingen die Besucherzahlen in Orrefors drastisch zurück.

Schon zu Ostern dieses Jahres bahnte sich an, dass Orrefors nie wieder die Besucherzahlen erreichen wird, für die es einmal weltbekannt war.