Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 31. Oktober 2017

Schwedischer Professor geiselt Laktosefreiheit als Religion

Der schwedische Professor Magnus Wickman geiselt dieser Tage die auch in Schweden weit verbreitete Laktosefreheit vieler Lebensmittel als Religion. Die Zeitung Barometern schreibt heute auf Seite 4

"Laktosfritt har blivit en religion"

und greift damit dieses Thema zum wiederholten Mal auf. Erst kürzlich berichtete sie, dass Ärzte aus Kalmar Län Laktoseintoleranz mittlerweile als Modeerscheinung einordnen und speziell diesbezüglich vor der Selbstdiagnose warnen. Viele Menschen tuen sich nämlich wirklich keinen Gefallen, wenn sie ohne ärztlichen Rat auf Milch und Milchprodukte verzichten.

Dass allerdings Laktoseintoleranz mittlerweile zu einer Cash Cow der Lebensmittelindustrie wurde, das pfeifen nicht nur in Schweden die dort eher seltener anzutreffenden Spatzen von den Dächern.

Erst letzte Woche sassen die Glasriketsguiderna zur Jahreshauptversammlung in der schönen Bauernstube in Rugstorp und genossen bei einem Glas frischer Milch und leckerem Käse die heisse Herbstsuppe die Bauer Örjan extra seinen Gästen bereitete. Dabei spielte auch am Rand die Laktose eine Rolle.

Erlebten doch die meisten Schwedinnen und Schweden des Vereins wie deutsche Auswanderer selbst noch die Zeit, wo in der Schule zur ersten Pause ein Glas Milch getrunken wurde und der Autor kann berichten, dass er auch heute regelmässig Milch trinkt ohne dass ihm dies irgendeinen Schaden bereitete. Aber vielleicht ist das auch der Grund, warum er mit nun bald 60 Lenzen immer noch keine Medikamente benötigt?

Ganz am Rand sei bemerkt, dass diesbezügliche falsch verstandene Selbstdiagnose an Schwedens Schulen die Kosten für die Schulspeisung nach oben treibt. Mehr und mehr Schulküchen kochen mittlerweile zweimal am Tag, einmal für die Toleranten und einmal für die Intoleranten. Um so erklärlicher dass  mehr und mehr dieses Thema in die schwedische Öffentlichkeit gerät. Stellt sich doch auch die Frage, wie das wohl die Menschen früher machten, als es noch nicht soviel Laktose freie Produkte gab?

Übrigens!

Es gab einmal eine Zeit in Deutschland, da gingen die Menschen abends in die Milchbar! Thomas Natschinski & Band setzte der Mocca Milch Eisbar ein musikalisches Denkmal


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen